Berufsunfähigkeitsversicherungen schützen Sie vor einem möglichen finanziellen Ruin!

Tatsächlich wird beispielsweise jeder vierte Erwerbstätige vor dem Erreichen des Rentenalters berufsunfähig oder erwerbsunfähig. Ein Unfall oder eine Krankheit können auch Sie schnell zwingen, Ihren Arbeitsplatz für immer zu verlassen. Dadurch verlieren Sie jedoch Ihr wichtigstes finanzielles Standbein. Die Unterstützung, die Sie heute noch vom Staat erhalten, ist jedoch viel zu gering. Damit können Sie Ihren bisherigen Lebensstandard nicht aufrecht erhalten Bedenken Sie auch! Es gibt auch schon unter den Berufsanfängern bereits viele Menschen; die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ihr eigenes Geld verdienen können; und somit sich und Ihre Familie ohne Berufsunfähigkeitsversicherungen nicht mehr „ernähren“ können.

Berufsunfähigkeitsversicherungen schützen im Ernstfall vor finanziellen Einbußen

BerufsunfähigkeitsversicherungenPrivate Vorsorge ist deshalb heute unverzichtbar geworden. Um sicher zu verhindern, dass existenzbedrohende finanzielle Einbußen und den damit verbundenen Verlust Ihres bisherigen Lebensstandard zu verlieren. Berufsunfähigkeitsversicherungen schützen Sie davor. Eigeninitiative ist deshalb von Ihnen gefordert! Sorgen Sie aus diesem Grund jetzt vor, schließen Sie deshalb Berufsunfähigkeitsversicherungen am besten vom ersten Arbeitstag an ab. Weil Sie dann kaum Vorerkrankungen hatten, die den Schutz unbezahlbar oder unvollständig werden lassen.

Ohne Berufsunfähigkeitsversicherungen ist die finanzielle Absicherung nur unzureichend

Der erlernte oder bisher ausgeübte Beruf spielt bei Berufsunfähigkeit keine Rolle mehr!
Nur wenn Sie vor dem Jahr 1961 geboren sind, genießen Sie noch Vertrauensschutz; dass heißt Sie haben Anrecht auf eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente.

Die Berufsunfähigkeit

Die gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente bietet Ihnen auf Grund der Reform vom 01.01.2001 im Fall einer Berufsunfähigkeit nur eine unzureichende Absicherung. So beinhaltet sie zum Beispiel keinen Berufsschutz, das heißt wer in einem anderen als dem bisher ausgeübten Beruf einsetzbar ist; verliert seinen Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente.

Berufsunfähigkeitsversicherungen schützen somit in diesem Fall als einzige Schutzmaßnahme vor dem finanziellen Ruin.

Im Falle der Berufsunfähigkeit zahlt man Ihnen dann eine garantierte monatliche Rente vom Eintreten der Berufsunfähigkeit an. (eine 50%ige Berufsunfähigkeit ist bei guten Versicherungen hier bereits ausreichend) Diese besteht bis zum Ende der Vertragslaufzeit bzw. Erreichen des gesetzlichen Renteneintrittsalters von 65/67 Jahren. Bei einigen Verträgen aber auch nur bis zum 60. Lebensjahr.

Da im Laufe der Zeit Krankheiten auftreten und Unfälle eintreten können, kann es für Erwerbstätige unter Umständen problematisch werden; mit einer solchen Krankheitsgeschichte Berufsunfähigkeitsversicherungen abzuschließen. Deshalb ist der Vertragsabschluss durchaus bereits am Anfang der Berufslaufbahn zu empfehlen.

Die besten Anbieter getestet.

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherungen sind nicht in jedem Fall die Besten! Achten Sie auf eingeschlossene Klauseln. Beinhaltet Ihre BU auch einen Verweisungsverzicht? Ist in billigen Angeboten oft nicht vorhanden, darum jetzt einen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich nutzen.