Die Hausrat-Versicherung schützt den kompletten Wohnungsinhalt. Mit der Hausratabsicherung wird demzufolge eigener Besitz, wie beispielsweise Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände geschützt. Diese dürfen aber nicht mit dem Bauwerk fest verankert sein. Beispielsweise können Sie nicht zuletzt teure Wertgegenstände, wie Ölgemälde  im Übrigen auch gegen Zerstörungen durch Feuer-, Diebstahl- und Wasserschäden schützen. Ein Zweirad kann man dann auch versichern. Die Hausratversicherung sollte folglich abgeschlossen werden, falls ein immenser Hausrat vorhanden ist. Aber ganz wesentlich bei der Hausrat-Versicherung ist es, dass man auf keinen Fall unterversichert ist. Denn eine Versicherung zahlt bei einem Verlust nur eine im Vorfeld bestimmte Versicherungssumme.

Mit einer Hausrat-Versicherung den Hausrat schützen

Hausrat-Versicherung, Hausrat-VersicherungDie Versicherungssumme richtet sich z.B. nach dem Wert des Hausrats. Die fälligen zu zahlenden Beiträge hängen ab von verschiedenen Aspekten. Umgrenzen Sie für die Hausrat-Versicherung die Gefahren und Preise für den Neuerwerb präzis. Ist Fahrraddiebstahl relevant, muss das im Leistungs- und Preisvergleich auch mit einbezogen werden. Ein Tarifvergleich der unterschiedlichen Versicherungsverträge lohnt sich unter allen Umständen. Im Rahmen bei Hausratversicherungen existieren eine große Anzahl Anbieter, deswegen sollten Sie aktuell vor Vertragsabschluss einen sorgfältigen Tarifvergleich realisieren.

Nutzen Sie unseren Vergleich und finden Sie Ihre optimale Hausrat-Versicherung

Was ist versichert?
In der Hausrat-Versicherung sind Einrichtungsgegenstände wie zum Beispiel Möbel, Teppiche sowie Sachen zum Gebrauch wie Geschirr, elektrische Geräte, Kleidung und Werkzeug versichert. Auch Sachen zum Verbrauch sind versichert wie Lebensmittel und Vorräte. Alle Sachen sind in der Hausratversicherung immer zum Neuwert versichert.

Was ist nicht versichert?
Nicht versichert sind alle Sachen, die mit dem Gebäude fest verbunden sind. Hierfür ist die Hausrat-Versicherung nicht zuständig, sondern die Wohngebäudeversicherung.

Wer ist versichert?
Versichert ist demzufolge der komplette eigene Hausrat in Ihrer Wohnung oder Haus.

Welche Gefahren sind versichert?
Versicherungsschutz durch eine Hausrat-Versicherung besteht für Feuer, Blitzschlag, Explosion, Einbruchdiebstahl (auch Raub und Vandalismus nach Einbruch). Sowie Leitungswasser Sturm und Hagel.

Deckungserweiterungen bei der Hausrat-Versicherung

Glasbruch
an Innenverglasung sowie Außenverglasung. Glaskeramikkochfelder lassen sich auch versichern.

Fahrraddiebstahl
wenn man Fahrräder in Gebrauch stiehl, ist das nur über eine erweiterte Deckung versichert. Hingegen Fahrräder, die in abgeschlossenen Räumen stehen und nicht im Gebrauch sind, haben Versicherungsschutz über die Grunddeckung.

Überspannung
sollte es keinen direkten Blitzschlag an Ihrem Haus oder Wohnung gegeben haben und dennoch Elektrogeräte defekt sein, handelt es sich um einen klassischen Überspannungschaden, wobei man die Zusatzdeckung benötigt.

Wasserbett oder Aquarium
kann man dann noch zusätzlich gegen austretendes Wasser und den Folgeschäden versichern.