Das Lebensversicherung beleihen ist meist günstiger als der Verkauf

Lebensversicherung beleihen und finanzielle Vorteile sichern!

Vorteilhafter als kündigen: Lebensversicherung beleihen

Lebensversicherung beleihenBeim Abschluss einer Lebensversicherung dachte man früher erst einmal an die Schaffung einer langfristigen, finanziellen Absicherung mit guter Verzinsung. Generell gilt ja die Lebensversicherung als eine Form der kapitalbildenden Maßnahmen für den Versicherten. Er rechnet somit beim Abschluss auch mit der Erreichung der vereinbarten Laufzeit der Lebensversicherung und mit der dann gewonnenen Rendite. Tatsache ist , dass nur gerade einmal ein Prozentsatz von rund 50% der Versicherten die Lebensversicherung bis zum Ende der Laufzeit von 12 Jahren halten kann oder halten möchte. Im Laufe der Zeit kann sich ergeben, dass es bessere Renditen für andere Formen der Geldanlage, Alters- und Hinterbliebenensicherung gibt. Man hat aber die Lebensversicherung beleihen. Ebenso geraten durch die heftigen Bewegungen der Arbeitsmärkte und Wirtschaftsmärkte immer wieder Versicherte in Notsituationen. Diese hindern sie daran weiterhin die fälligen Prämien für die Lebensversicherung zu zahlen.

Lebensversicherung beleihen

Für den Fall, dass Sie eine kapitalbildende Lebensversicherung nicht mehr weiter halten können oder wollen, haben Sie verschiedene Optionen. Man kann die Lebensversicherung kündigen, eine Beitragsfreistellung für eine bestimmte Zeit vereinbaren, oder die Lebensversicherung verkaufen oder das Lebensversicherung beleihen kommt infrage.

Allerdings muss man sagen, dass die vorzeitige Kündigung einer Lebensversicherung von diesen Möglichkeiten die schlechteste Variante ist. Zwar hat jeder Versicherte mit seinem Versicherer beim Abschluss der Lebensversicherung ein Rückkaufsrecht im Vertrag mit abgeschlossen. Doch der Rückkauf, der die Folge einer vorzeitigen Kündigung ist, geht mit empfindlichen Verlusten für den Versicherten einher. Nicht nur, dass die Summe für den Rückkauf in der Regel unter dem Wert, einschließlich der Zinsen liegt. Zusätzlich werden auch noch eine Reihe von Gebühren, Steuern und anderen Beträgen bei der vorzeitigen Kündigung fällig. Besonders bei Lebensversicherungen, die noch nicht so alt sind, ist das Ergebnis eines Rückkaufs alles andere als befriedigend. Die Beitragsfreistellung macht nur dann Sinn, wenn Sie absehen können, wann es wieder möglich ist, die Prämien regelmäßig zu zahlen. Somit heißt die vernünftigste Variante: Lebensversicherung beleihen.

Lebensversicherung beleihen und nicht kündigen

Was viele nicht wissen, ist, dass sich inzwischen ein großer Finanzmarkt entwickelt hat, für Versicherte ihre Lebensversicherung beleihen möchten. Ein Lebensversicherung beleihen ist in jedem Fall dem Rückkaufpreis des eigenen Versicherers weit überlegen. Hinzu kommt, dass man bei einer vorzeitigen Kündigung, mit einer Laufzeit von 12 Jahren, Steuern für die aufgelaufenen Kapitalerträge eingefordert. Das mindert die Summe um ein Weiteres. Beim Lebensversicherung beleihen gilt dies nicht, da die Steuerpflicht auf den Käufer übergeht. Bevor sich also Versicherte an die verlustreiche Kündigung der Versicherung machen, oder das Risiko einer Beitragsfreistellung, die vielleicht am Ende doch auf eine Stornierung hinausläuft, eingehen, sollte man das Lebensversicherung beleihen in Betracht ziehen.

Diese Punkte sollte Ihre Lebensversicherung oder Rentenversicherung erfüllen:
  • Rückkaufswert mindestens 10.000 €
  • Restlaufzeit weniger als 15 Jahre
  • Police muss eine kapitalbildende Lebensversicherung oder Rentenversicherung sein
  • Fondspolicen oder Direktversicherungen können nicht verkauft oder beliehen werden