Jetzt im großen Hausratversicherung Vergleich die günstigen Tarif finden und online den Hausrat versichern!

Hausrat versichernHausratversicherungen schützen den kompletten Hausstat. Mit diese Absicherung wird somit eigener Besitz geschützt, der nicht mit dem Gebäude massiv verankert ist. Bspw. können Sie ebenfalls u.a. wertvolle Wertgegenstände, wie Schmuck- oder Sammlerstücke gegen Zerstörungen oder Diebstahl sichern. Das Fahrrad kann auch über den Hausrat versichern. Die Hausratversicherung sollte man folglich abschließen, sobald ein ansehnlicher Hausrat besteht. Aber ganz erheblich bei Hausratversicherungen ist es, dass man in keinster Weise unterversichert ist. Denn Ihre Versicherung zahlt bei einem Schaden nur eine zuvor festgelegte Versicherungssumme.

Die Versicherungssumme richtet sich beispielsweise nach dem Wert des Hausrats. Die fälligen Gebühren hängen deshalb von unterschiedlichen Faktoren ab. Diagnostizieren Sie schließlich für die Hausratversicherung umfassend die Bedrohungen und Werte der Neubeschaffung. Ist Raddiebstahl gleichfalls relevant, dann muss man das auch im Hausrat versichern. Der Hausratversicherung Vergleich der verschiedenartigen Versicherungsangebote lohnt sich hierzu ohne Zweifel. Im Zusammenhang mit Hausratversicherungen existieren eine Menge Versicherungsanbieter, deshalb sollten Sie aktuell vor Policenabschluss einen umfangreichen Vergleich anfertigen.

Was kann man im Hausrat versichern

Der Hausrat wird in seiner Gesamtheit versichert.

Zu den versicherten Sachen gehören:

  • Einrichtung
    (z.B. Möbel, Teppiche)
  • Dinge zum Gebrauch
    (z.B. Geschirr, elektrische Geräte, Waschmaschine, Kleidung, Werkzeug)
  • Dinge zum Verbrauch
    (z.B. Lebensmittel, Vorräte)
  • Wertsachen
    (z.B. Schmuck, Kunstgegenstände, Bargeld, Wertpapiere, Antiquitäten älter als 100 Jahre).

Wertsachen sind beispielsweise meist ohne Beitragszuschläge bis zu 20% der Versicherungssumme mitversichert. Einige Tarife bieten eine höhere Deckung an, die man auch gegen einen Beitragszuschlag erhöhen kann.

Ermittlung der Versicherungssumme beim Hausrat versichern

Es ist sehr empfiehlt sich die Versicherungssumme, wenn Sie Ihren Hausrat versichern für den Hausrat in Ihrem Haus/ Ihrer Wohnung automatisch dazu ermitteln zu lassen. Nur bei automatischer Ermittlung gilt übrigens der so genannte „Unterversicherungsverzicht„. Das heißt, dass im Schadensfall unabhängig von der tatsächlichen Versicherungssumme der Schaden in voller Höhe ersetzt wird. (maximal in Höhe der Versicherungssumme)
Ohne diesen Unterversicherungsverzicht kürzt man dann bei einem Schaden mit großer Wahrscheinlichkeit Leistungen!

So berechnen Sie die richtige Versicherungssumme wenn Sie Ihren Hausrat versichern

Sie wohnen in einer 80 qm großen Wohnung und Ihr Hausrat inklusive Wertsachen hat einen Wert von ca. 50.000 €. Je nach Versicherung wird dann die Versicherungssumme nach Quadratmeter Wohnfläche berechnet multipliziert mit 550 € bis 750 €.
Bei einem Tarif, der z.B. von 650 €, pro qm Wohnfläche ausgeht, müssten entsprechend bei 80 qm 52.000 € versichert werden (80 qm x 650 € = 52.000 €). In diesem Fall muss man bei einem Schaden die Leistung dazu nicht (50.000 €, zu 52.000€,) kürzen.
Dabei spielt es keine Rolle, wie viel Ihr Hausrat tatsächlich wert ist, wenn Sie Ihren Hausrat versichern.

Einteilung der Elementarschäden

Elementar I

  • Überschwemmung des Versicherungsgrundstücks durch Witterungsniederschläge
  • Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdfall
  • Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch

Elementar II

  • Überschwemmung des Versicherungsgrundstücks durch Ausuferung von oberirdischen (stehenden oder fließenden) Gewässern
  • Witterungsniederschläge
  • Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdfall
  • Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch